Erfolg

Nach den Sternen greifen

Heft 04, 2019

Autor

Ishita Goel

Nach den Sternen greifen

Ishita Goel |Autor

Heft 04, 2019


Vom querschnittsgelähmtenSchwimmer über eine hörbehinderte Golfspielerin und vom unterschenkelamputierten Läufer zur beidseitig Handamputierten, die auch für die Rechte Behinderter kämpft – wir präsentieren vier Geschichten über Courage und Stehvermögen

Nicht unsere Fähigkeiten definieren, wer wir sind, sondern die Wahl, die wir treffen. Wenn im ganz normalen Leben das Unglück zuschlägt – entscheiden sich manche dafür, ihre Träume aufzugeben, während andere die Herausforderungen als Sprungbrett betrachten, um die Sterne und noch mehr zu erreichen. Wir sehen uns die Geschichten vierer solcher Leistungsträger genauer an, die die Schwierigkeiten überwunden haben, die ihnen das Leben bot, die auf ihren jeweiligen Gebieten ein inspirierendes Beispiel sind und bewiesen haben, dass jede Unfähigkeit eine andere Art von Fähigkeit hervorbringt.

Nicht aufgeben

Ein Veteran des Kargil-Krieges, Indiens erster unterschenkelamputierter Läufer, Motivationsredner und nationaler Preisträger – Major DP Singhs Geschichte über Durchhaltevermögen und Courage ist unglaublich. An einem schicksalsträchtigen Tag wurde er im Kargil-Krieg (1999) von einer explodierenden Bombe getroffen. Als man ihm sagte, dass sein Bein von Wundbrand betroffen war und amputiert werden müsse, sah er es als Herausforderung. „Ich wollte sehen, wie Menschen mit einem Bein leben. Ich denke, dass Gott nur die auf die Probe stellt, die sich stark und entschlossen genug fühlen, nicht nur die Hindernisse zu überwinden, sondern auch siegreich daraus hervorzugehen“, meint Major Singh.

Nach ermutigenden Gewinnen von landes- und bundesweiten Wettkämpfen schaffte Shams Alam Shaikh es schließlich zu den Asian Games

Singh brauchte rund 14 Jahre, um mit dem Rennen zu beginnen, und er blickte niemals zurück. Er hat an mindestens 18 Marathonläufen erfolgreich teilgenommen und hält verschiedene Motivationsseminare, um junge Erwachsene anzuleiten. Als im Jahr 2015 die Selbstmordrate unter Studenten in Kota, Rajasthan, anstieg, gehört Singh zu denjenigen, die aktiv Sitzungen abhielten, um ihnen Orientierung zu bieten. „Wenn ich renne, fühle ich das Rütteln der Kufen, das vom Boden durch meine Hüften bis zum Kopf geht. Ich renne wegen des reinen Hochgefühls, aber wenn ich schließlich anhalte, bin ich komplett lädiert…“ Heute spricht Singh stolz über seine vier Rekorde im Limca Book of Records, darunter derjenige, der erste unterschenkelamputierte Läufer gewesen zu sein, der in großer Höhe läuft. Im März 2019 war er der erste im Kampf verwundete Inder, der im Rahmen der Ausbildung der indischen Armee mit dem Fallschirm sprang.

Major DP Singh bei einer seiner harten Trainingseinheiten, um die bestmögliche Form für hart umkämpfte Marathonläufe zu erreichen

Sportler dem Geiste nach

Hunderte Kameras und die Augen Tausender Menschen aus mindestens 43 Ländern waren auf ihn gerichtet, als Shams Alam Shaikh, querschnnittsgelähmter Schwimmer, seinen Erfolg erreichte und sich für die Asian Games 2018 in Jakarta qualifizierte.Das Szenario ist schwer vorstellbar, wenn man an die Zeit vor acht Jahren zurückdenkt, als er sich im Paraplegic Rehabilitation Centre in Mumbai erholte. „In 2010 wurde bei mir ein Wirbelsäulentumor festgestellt, durch den ich an den Rollstuhl gefesselt war und meine Träume, ein internationaler Karate-Champion zu werden, begraben musste, für die ich die meiste Zeit meines Lebens trainiert hatte.“

Shams Alam Shaikh präsentiert seine Medaillen; Der Schwimmer bei seinem Versuch, am längsten als querschnittsgelähmter Hochseeschwimmer im Wasserzu sein

„Im Rehabilitationszentrum lernte ich RajaramGhag kennen, einen mehrfach behinderten Inder, der den Ärmelkanal als Einzelschwimmer in 1988 durchquert hatte. Ich war verblüfft, dass ein Rollstuhlfahrer so etwas konnte. Das gab mir etwas Hoffnung“, erklärt er.Von diesem Tag an startete Shaikh sein Training als Schwimmer. Nach ermutigenden Gewinnen von landes- und bundesweiten Wettkämpfen schaffte er es schließlich zu den Asian Games. Er hält den Rekord als längster Hochseeschwimmer mit Querschnittslähmung. Heute ist Shaikh eine Inspiration für viele, denn er reist durch die Welt und motiviert und ermutigt Behinderte durch den Sport.

Elan durch Glauben

DikshaDagarwar sechs Jahre alt, als festgestellt wurde, dass sie eine Hörbehinderung hat. Aber das couragierte Mädchen ließ sich von der Stille um sie herum nicht entmutigen. Stattdessen nutzte sie diese als Werkzeug, um „sich besser zu konzentrierten und sich auf das visuelle Bewusstsein zu konzentrieren – beides ein Muss für eine Golfspielerin. Sie war die jüngste Inderin, die die Ladies European Tour 2019 gewann und hat für sich selbst eine Nische im Golfsport gefunden.

In 2017 erkämpfte DikshaDagar eine Silbermedaille für Indien bei den Deaflympics in der Türkei. Als Amateurin gewann sie außerdem das Profi-Event der Women’s Golf AssociationofIndia

Es war jedoch nicht immer einfach. „Ich habe Golf immer geliebt, aber niemand wollte mich trainieren. Also beschloss mein Vater, es zu tun“, erzählt die 19-Jährige aus Rohtak in Haryana. In 2017 erkämpfte Dagar eine Silbermedaille für Indien bei den Deaflympics in der Türkei. Als Amateurin gewann sie außerdem das Profi-Event der Women’s Golf AssociationofIndia. Nach ungefähr 60 Wettkämpfen in mehr als 20 Ländern bereitet sie sich nun auf die Olympischen Spielen in Tokio 2020 vor.

DikshaDagar bei einer ihrer Trainingseinheiten

Kämpfe und du wirst überleben

An einem schwülen Nachmittag ging die 13-jährige MalvikaIyer aus Bikaner in Rajasthan in die Garage ihres Vaters, um etwas zu suchen, womit sie ihre zerrissene Jeans flicken könnte. Sie konnte nicht ahnen, dass wenige Monate zuvor ein Munitionsdepot explodiert war und Bombenteile in der Nachbarschaft herumlagen. Sie wurde von einer Granate getroffen, die aufgrund ihres Gewichts explodierte und ihr beide Hände abriss.

Heute hat Iyer nicht nur promoviert und nationale Preise erhalten, sondern ist auch international anerkannte Motivationsrednerin und Aktivistin für die Rechte Behinderter

Das war im Jahr 2002. Heute hat Iyer nicht nur promoviert und nationale Preise erhalten, sondern ist auch international anerkannte Motivationsrednerin und Aktivistin für die Rechte Behinderter. Ihre Anstrengungen wurden mit dem NariShaktiPuraskar gewürdigt, der höchsten zivilen Ehre für außergewöhnliche Leistungen zur Stärkung der Frauen. „Jeden Tag wartet eine neue Herausforderung auf mich, wenn ich erwache.“ Iyer ist eine große Fürsprecherin für behindertengeeignete Mode und war auch schon Model, was beweist, dass Träume nicht einfach durch Magie Realität werden. Es braucht Schweiß, Entschlossenheit und harte Arbeit, um das Unmögliche zu erreichen!

MalvikaIyer erhält die NariShakti Auszeichnung von Präsident Ram NathKovind

Ishita Goel

Ishita Goel ist Journalistin aus Neu Delhi. Nach kurzer Tätigkeit für den Indian Express schreibt sie nun über das indische Kulturerbe und aktuelle Angelegenheiten
error: Content is protected !!