Die letzte Seite

Indische Impressionen

Heft 03, 2020

Indische Impressionen

Perspektiven Indien |Autor

Heft 03, 2020


--

Einhellige Unterstützung Nach einem deutlichen Sieg mit 184 von insgesamt 192 Stimmen hat Indien zum achten Mal einen nicht-ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat erhalten. Nach dem Rotationsprinzip wird Indien in dieser Periode (2021-22) im August 2021 den Vorsitz der 15-köpfigen Versammlung übernehmen. Indiens Kandidatur wurde von allen Mitgliedsstaaten der Asien-Pazifik-Region einstimmig unterstützt. Der UN-Sicherheitsrat hat in erster Linie die Aufgabe, international für Frieden und Sicherheit in aller Welt zu sorgen Vertrauenssache In Indiens nordöstlichen Bundesstaaten ist eine uralte Gewohnheit nun der Wegbereiter für effektives Social Distancing geworden – Geschäfte ohne Personal (ja, tatsächlich!). In den von Land eingeschlossenen Bundesstaaten im Nordosten kann der Transport sehr teuer sein und deswegen haben die Bauern in Mizoram damit begonnen, ihre frisch geernteten Produkte mit einer Preisliste auszulegen, um unnötige Kosten zu sparen. So wurden diese unbesetzten Geschäfte schnell zu einem Trend, der auf Vertrauen aufbaut. Die Eigentümer holen sich dann jeden Abend ihren Verdienst für den kompletten Tag ab. Mit lautem Gebrüll Bei einer Vollmondmessung (analog zur Löwenzählung 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie) wurde bei der Tigerpopulation in Gujarat ein Zuwachs um 29 % festgestellt. Laut Bundesstaatsregierung ist gemäß der letzten Zählung die Anzahl asiatischer Löwen von nur 177 im Jahr 1968 auf mehr als 670 gestiegen. Glücklicherweise konnte auch ein jüngster Ausbruch des Staupevirus, der fast 90 % der Löwen in Afrika dahingerafft hatte, erfolgreich eingedämmt werden. Der indische Premierminister Narendra Modi hatte sich persönlich für die Lieferung einer großen Anzahl an Impfstoffen aus den USA für die Staupebehandlung eingesetzt.

error: Content is protected !!