Partnerschaft

50 Jahre Freundschaft zwischen Indien und Bangladesch

Heft 02, 2021

50 Jahre Freundschaft zwischen Indien und Bangladesch

Perspektiven Indien |Autor

Heft 02, 2021


Der zweitägige Besuch des indischen Premierministers Narendra Modi im März 2021 in Bangladesch fiel mit den Feiern zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit, dem 100. Geburtstag des berühmten bangladeschischen Politikers Bangabandhu Sheikh Mujibur Rahman sowie ruhmreichen 50-jährigen diplomatischen Beziehungen zwischen Indien und Bangladesch zusammen

Der indische Premierminister Narendra Modi besuchte vor kurz auf Einladung der Premierministerin Sheikh Hasina das Nachbarland Bangladesch. Der Hauptfokus des Besuchs lag neben der Stärkung der starken kulturellen und historischen Beziehungen zwischen beiden Ländern auf den Feiern anlässlich des 50. Jahrestags der Unabhängigkeit und Befreiung Bangladeschs sowie des 100. Geburtstags von Bangabandhu Sheikh Mujibur Rahman, dem berühmten Freiheitskämpfer und ersten Premierminister von Bangladesch. Der zweitägige Besuch (26./27. März) – der erste Auslandsbesuch von PM Modi seit dem Ausbruch der Pandemie im März 2020 – fiel außerdem mit dem 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Nationen zusammen.Grundsätzlich wurde bei diesem Besuch die besondere Freundschaft zwischen den beiden Ländern gewürdigt, was auch die Agenda für die zukünftige facettenreiche bilaterale Kooperation bestimmt.Premierminister Modi war Ehrengast am 10. und abschließenden Festtag, an dem diverse kulturelle Veranstaltungen stattfanden.

Indian Prime Minister Narendra Modi offered prayers at the revered Jeshoreshwari Kali Shaktipeeth in Satkhira, Bangladesh, during his twoday visit to Bangladesh;
PM Modi betet während seines zweitägigen Besuchs in Bangladesch am verehrten Jeshoreshwari Kali Shaktipeeth in Satkhira

Zum Gedenken an die gemeinsame Geschichte der beiden Nachbarländer und zu Ehren der Märtyrer der indischen Streitkräfte, die mutig im bangladeschischen Befreiungskrieg im Jahr 1971 kämpften, wird derzeit in Ashuganj in Bramhanbaria ein Denkmal errichtet, zu dem PM Modi während seines Besuchs den Grundstein legte.Die Verbesserung der Konnektivität und Wiederherstellung alter, im Lauf der Zeit erodierter Verbindungen wurden während PM Modis Besuch als prioritäres Thema für bilaterale Kooperation besprochen. Die beiden Länder gaben die Entscheidung bekannt, die historische Straßenverbindung zwischen Mujibnagar (Bangladesch) und dem Distrikt Nadia (Westbengalen, Indien) unter der Bezeichnung „Shadhinota Shorok“ zu verknüpfen. Darüber hinaus wurde eine neue Zugverbindung namens „Mitali Express“ zwischen Dhaka (der Hauptstadt von Bangladesch) und New Jalpaiguri (Westbengalen, Indien) eingeweiht, um die Konnektivität zwischen den Bevölkerungen zu verbessern. Außerdem eröffnete PM Modi gemeinsam mit seiner bangladeschischen Amtskollegin das Bangabandhu-Bapu Museum im Bangabandhu International Conference Centre in Dhaka.

Indian Prime Minister Narendra Modi (extreme left) and his Bangladesh counterpart Sheikh Hasina (centre) jointly inaugurated a digital exhibition on Bapu (Mahatma Gandhi) and Bangabandhu Sheikh Mujibur Rahman
Der indische Premierminister Narendra Modi (ganz links) und seine bangladeschische Amtskollegin Sheikh Hasina (Mitte) weihen gemeinsam eine digitale Ausstellung zu Bapu (Mahatma Gandhi) und Banganbandhu Sheikh Mujibur Rahman ein

Aufgrund der ähnlichen Sprache und Kultur sowie der gemeinsamen Geschichte sind die bilateralen Beziehungen zwischen Indien und Bangladesch tief in den Kontakten zwischen den Bevölkerungen verwurzelt und nicht auf die Grenzen strategischer Erwägungen begrenzt. Während des Besuchs betonte PM Modi die Intensivierung der Beziehungen unter den Jugendlichen beider Nationen. Zu den zentralen Initiativen zu diesem Zweck zählen die ‚Swarna Jayanti‘-Stipendien für Jugendliche aus Bangladesch, die in Indien studieren. Außerdem wurde eine Absichtserklärung zwischen dem Bangladesh National Cadet Corps (BNCC) und dem National Cadet Corps of India (INCC) zur Erweiterung der Kontakte zwischen Jugendlichen aus beiden Ländern unterzeichnet.

During his visit, PM Modi met with political leaders from Bangladesh to discuss diverse issues of India-Bangladesh bilateral relations
Bei seinem Besuch traf PM Modi Führungspolitiker aus Bangladesch, um diverse Themen zu den bilateralen Beziehungen zwischen Indien und Bangladesch zu besprechen

Für Indiens ‚Act East‘-Politik, die auf engere Kontakte zu den ASEAN- und weiteren Ländern in der Indo-Pazifik-Region abzielt, gilt Bangladesch mittlerweile als verlässliche Säule. Geleitet von der gemeinsamen Vergangenheit und dem Blick auf die Zukunft weist der Verlauf der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Nachbarländern auf gegenseitiges Vertrauen und eine Verschmelzung strategischer und ökonomischer Prioritäten hin. PM Modis Besuch in Bangladesch stärkte diese Beziehungen weiter, die die südasiatische Kooperation unterstützen, um das größere Ziel der Entwicklung und des Wohlstands der Bevölkerung in der Region zu erreichen.

error: Content is protected !!